Sie suchen nach einer gemütlichen Fahrtenyacht für die Familie? Sicherheit auf See, gute Manövriereigenschaften im Hafen und Komfort an und unter Deck? Die Compromis 888 bietet auf nicht mal 9 Metern all das. Ein echtes Raumwunder!

Niederländischer Werftbau

Perfekt für die Ostsee

Designer Frans Maas hat bei diesem Entwurf ganze Arbeit geleistet. Die Compromis 888 ist als Boot für Schietwetter auf der Nordsee entworfen worden. Sie segelt sich trocken, der Rumpf ist breit, hat weiche Rundungen und taucht somit angenehm in die Welle ein. Für Nord- und Ostsee genau das richtige Segelboot. Es bietet ein geräumiges Cockpit für die ganze Familie. Von hier aus werden alle Segel bedient. Eine Besonderheit: Dieses Boot ist von Werft aus ein Stück verlängert ausgeliefert worden und hat eine richtige Badeplattform.

Compromis 888

Raumwunder

Bei 8,70 m ist das Boot ganze 3 m breit. Daher hat man unter Deck viel Platz. Man kann die Compromis 888 wirklich als Raumwunder bezeichnen – denn welches Boot unter 9 Meter kann schon Betten bieten, die 2,20 m und länger sind? Dazu gibt es eine Pantry mit Doppelspüle und Backofen, eine wirklich große Nasszelle und überall Schränke und Schapps.

Gepflegt

Schöner Zustand!

Die Eigner haben viel investiert. Der Motor wurde jährlich vom Fachbetrieb gewartet und hat kürzlich einen Saildriveölwechsel und eine Reinigung des inneren Kühlkreislaufs spendiert bekommen. Das laufende und stehende Gut ist 2018 ersetzt worden. Das Unterwasserschiff wurde 2022 vom Fachbetrieb abgezogen und neu aufgebaut: 5 Schichten VC-Tar am Rumpf und Hansa-Zink am Kiel. Die Gasanlage wurde erneuert – hierüber werden Gasheizung und Herd betrieben. Vor der Übergabe wird natürlich der Bugkorb wieder montiert, das Unterwasserschiff bekommt eine neue Runde Antifouling und die Roststelle am Kiel wird von der Werft beseitigt.

Die Compromis 888 ist wirklich schön gepflegt, doch natürlich gibt es bei jedem Segelboot ein paar Kleinigkeiten. Die Windanzeige und die 3-Farbenlaterne im Masttopp sind ausgestiegen, die Rettungsinsel ist abgelaufen, die Sprayhood wird wohl demnächst mal fällig und am Salontisch gibt es eine kleine Macke. Die Ventile der Cockpitlenzer über der Wasserlinie sitzen fest und sollten bei Gelegenheit mal getauscht werden. Und die Anzeige des wohl noch nie benutzten Fäkalientanks ist auf „voll“. Das war’s aber. Einsteigen und lossegeln.

Videorundgang

Aus datenschutzrechtlichen Gründen benötigt YouTube Ihre Einwilligung um geladen zu werden. Mehr Informationen finden Sie unter Datenschutz.
Akzeptieren

Daten

Impressionen

Aus datenschutzrechtlichen Gründen benötigt Google Maps Ihre Einwilligung um geladen zu werden. Mehr Informationen finden Sie unter Datenschutz.
Akzeptieren

Wir bereiten gerade das Exposé für Sie vor.

Sie dürfen uns aber gerne schon jetzt kontaktieren!

Jens Rabenstein – post@bootsmaklerei.de –0176-23909398