Ob Sie um die Welt segeln möchten oder einfach nur ein sicheres und geräumiges Schiff für die Ostsee suchen, mit diesem hier ist alles möglich! Ein perfekt ausgestatteter englischer Passagemaker eben. Einsteigen und Leinen los.

165’000 Euro Rechnungsbelege des Refits vorhanden

Grosser Refit

Der Eigner hat alles, wirklich alles teure an dieser Moody 44 ausgetauscht, modifiziert, optimiert. Neuer Motor, neuer Mast, neue Carbon-Segel, neue Lackierung, neue Polster, neue Geräte, neue Elektrik, neue Klimaanlage – die Liste ist endlos. Es ist nur das Beste vom Besten verbaut. Für jeden Plotter, für jede Klampe, jedes Segel hat er recherchiert und nur das Beste bestellt, das der Markt zu bieten hat. Tolle Bauqualität von früher, aber ohne auf die modernste Technik verzichten zu müssen!

Qualitätsyacht

Sportlich, spaßig, sicher

Dank Kurzkiel segelt die Moody sportlich, aber sicher. Die Kielbolzen wurden 2018 prophylaktisch ersetzt. Der neue Mast ist 3,5m länger als der alte, aber viel leichter. Wer da Bedenken wegen der Sicherheit hat: Keine Sorge, der Eigner hat einen renommierten Rigger extra aus Spanien einfliegen lassen, um den Umbau zu vollziehen. Im geschützten Centercockpit sitzt man immer trocken, ob auf der Ostsee oder im Pazifik. Und mit Blick aufs neue Flexiteek-Deck – die neuste Generation; der Verbau wurde für’s Palstek-Magazin dokumentiert.

Taufrisch

Alles neu – die tolle Moody-Qualität bleibt

Nicht nur der neue Volvo Penta Motor mit nicht mal 70 Stunden auf der Uhr ist ein Kaufargument. Wie gesagt, hier ist wirklich alles neu. Rigg, Segel, Deck, Winschen, Beschläge, Lackierung, Heizung, Klimaanlage, Herd, Böden, Deckenverkleidungen – die komplette Liste finden Sie weiter unten (Rechnungen können gern eingesehen werden). Und wen das nicht überzeugt, der sehe sich nur mal diese tolle Achterkajüte an. Eine solche Achterkajüte findet man nur bei wenigen Yachten. Gäste oder die Kinder werden im Vorschiff einquartiert. Außerdem gibt es noch 2 Mal Stockbetten, somit insgesamt 8 Schlafplätze.

Diese Moody 44 ist die Beste, die Sie finden werden. Natürlich haben wir hier immer noch ein Gebrauchtboot vor uns. Wenn auch technisch auf neustem Stand, so sieht man hier und da kleine Macken im Holz und Flecken auf den Polstern im Salon. Wer es wirklich absolut perfekt haben möchte, will also vielleicht noch ein paar Sachen ändern. Zum Beispiel sollten die Entnahmestellen und die Rohrleitung zur Druckwasserpumpe erneuert und die Befestigung einzelner Deckenplatten sollten noch verstärkt werden. Auch beim Radio fehlt vermutlich eine Antenne, da der Empfang sehr schlecht ist. Für alle anderen: Einsteigen, Leinen los. Das Boot ist jetzt in seinem bezahlten Winterhallenstellplatz in der Dick Werft in Kiel zu besichtigen und wird im Frühjahr ´24 aufgeriggt im Wasser übergeben.

Videorundgang

Daten

Impressionen

Diese Yacht ist bereits reserviert.

Benötigen Sie trotzdem Hilfe bei Ihrer Suche?

Marie Schneider – post@bootsmaklerei.de –0171-9471036