Forgus 36

Schwedischer Qualitätsbau mit Centercockpit und Achterkajüte

VERKAUFT

Die Forgus 36 Nordic de Luxe ist eine schwedische Fahrtenyacht mit schöner Aufteilung und geschütztem Cockpit. Sie steht in Bad Schwartau zum Verkauf. 

Typ: Forgus 36 Nordic de Luxe
Werft: Forgus Yachts, Henan (Schweden)
Bj.: 1989
CE-Entwurfskategorie: A (Hochsee); mit Lloyd’s-Zertifikat
Material: Gfk
Kiel: gemäßigter Langkieler
Rumpfform: Rundspant
Länge über alles: 10.98 m
Breite: 3.45 m
Tiefgang: 1.80 m
Verdrängung: 7 t
Ballast: 3.5 t
Motor: Volvo Penta 2003T

Motor Stunden: ca. 2050 Stunden
Kraftstoff: Diesel
Kühlung: 2 Kreise
Antrieb: Innenborder mit Welle
Leistung: 33 KW (45 PS)
Zylinderanzahl: 3
Hubraum: 1,28 Liter
Direkteinspritzung, Turbolader
Dieseltank: ca. 130 Liter, Edelstahl

Video Außen- und Innenansicht:

Rigg/Segel:
Mast Selden
Durchgelattetes Grosssegel mit 2 Reffs
Rollgenua mit UV-Streifen
Furlex Rollreffanlage
Mobiles zweites Vorstag zum Wegnehmen (für Sturmfock mit Stagreitern)
Lazy Jacks
Spinnaker
Spibaum, gelagert am Mast in einer Schiene
Sprayhood
Kuchenbude
Baumpersenning

Sie suchen nach einer skandinavischen Segelyacht mit Centercockpit und grosser Achterkajüte, ohne den Aufpreis für den Namen Hallberg-Rassy zu zahlen? Dann könnte dieses Schiff etwas für Sie sein. Der Liegeplatz, der den Eignern gehört, kann ebenfalls erworben werden.

Die Forgus 36 wurde auf der schwedischen Insel Orust gebaut – wie auch Hallberg-Rassy, Najad und Malö. Sie hat dieselben charakteristischen festen Scheiben, ein robustes Teakdeck mit immer noch 10 mm Dicke, ein geschützes Centercockpit und eine Achterkajüte. Sie hat nicht den breiten blauen Streifen wie beispielsweise Hallberg-Rassy, aber kann mit der bekannteren Konkurrenz mehr als mithalten. Vieles ist identisch wie auf den Rassys dieser Zeit, manches ist sogar besser durchdacht. 

Im Centercockpit mit hohem Süllrand sitzt man bei jedem Wetter geschützt und sehr trocken. Der Traveller ist achtern vom Cockpit angebracht und stört somit nicht. Alle Winschen sind von Andersen; die überdimensionierten Genuawinschen sind selbstholend. Alle Leinen sind ins Cockpit umgelenkt, was das Boot einhandtauglich und sicher macht. Im Cockpit befindet sich eine geräumige Backskiste. Alle Instrumente sind über dem Niedergang platziert. Der Plotter ist zwar nicht die neuste Technik, doch gibt es dafür ein Tochtergerät beim Kartentisch unter Deck.

Die Aufteilung unter Deck ist wie folgt: Unterm Niedergang befindet sich der Motor, ein turbogeladener Volvo Penta 2003 mit 45 PS. Direkt an Steuerbord neben dem Niedergang befindet sich die Nasszelle. Ein WC mitschiffs schützt vor Seekrankheit, da die Schiffsbewegungen hier weniger ausgeprägt sind. Hier kann geduscht werden, das Duschwasser läuft in die Bilge (im Cockpit gibt es ebenfalls eine Cockpitdusche mit Warmwasser). Vor der Nasszelle befindet sich der Kartentisch mit viel Stauraum, Funkgerät, Wetterschreiber, zweitem Plotter, usw. Im Salon kann man die Rückenlehnen hochklappen und hat so hier 2 breite Betten. Durch den Salon erreicht man das Vorschiff. Hier findet man ein 1,97 m langes und 1,90 m breites Bett mit viel Stauraum in 2 Kleiderschränken und mehreren Schapps an den Wänden. Im gemütlichen Salon gibt es ebenfalls sehr viele Schapps und Regale und das Holz ist liebevoll verarbeitet.   

Die Pantry mit Doppelspüle, 3 flammigem Herd, Backofen und vielen Schubladen befindet sich an Backbord beim Niedergang. Von hier aus erreicht man, je nach Körpergrösse mehr oder weniger gebückt, durch einen Durchgang die grosse Achterkajüte. Dies ist der beste Schlafplatz im Hafen und auf See. Sehr selten bei 36 Fuss ist, dass es ein Doppelbett und nicht 2 Einzelbetten in der Achterkajüte gibt. Auch hier findet man wieder viel Stauraum in diversen Schränken und Schubladen und natürlich unter dem Bett. 

Nun zum Rigg und zu den Segeln: Das stehende Gut ist original. Das Großsegel ist durchgelattet und hat 2 Reffs, die aus dem Cockpit zu bedienen sind. Die Rollgenua mit UV-Schutzstreifen eignet sich für normale Windstärken, wenn es mal richtig kachelt, kann man eine Sturmfock an einem zusätzlichen Kutterstag mit Stagreitern setzen. Für leichte Winde gibt es noch einen 105 Quadratmeter grossen Spinnaker. Der Spibaum wird vorne am durchgesteckten Mast in einer Schiene gelagert. Laut Eigner kann man das Schiff sehr lange ohne Reff segeln – sie reffen erst ab 5 Bft. Das Schiff segelt sehr aufrecht und trocken. 

Das Teak ist noch sehr dick, wir haben 10 mm gemessen. Einige Pfropfen wurden vom Eigner gerade ersetzt. Irgendwann müssten einige Fugen vom Teakdeck wohl mal nachgezogen werden. Auch die Genua ist schon älter und könnte – je nach seglerischen Ansprüchen – mal erneuert werden. 

Zum Liegeplatz: Der Liegeplatz, der sich in einem Verein befindet, kann aber auf jeden Fall für diese Saison übernommen werden. Falls ein Antrag auf Mitgliedschaft gestellt wird, ist es möglich, diesen auch weiterhin zu behalten. 

Suchen Sie nach einer verlässlichen schwedischen Fahrtenyacht? Etwas, das nicht jeder hat? Dann ist diese Forgus 36 vielleicht das richtige Boot für Sie. Kommen Sie für eine Besichtigung vorbei und überzeugen Sie sich von diesem soliden Boot!

  • Cockpit selbstlenzend
  • Selbstholende und nicht-selbstholende Andersen-Winschen, im Cockpit und am Mast
  • Winschkurbeln
  • Unterwasserschiff mit 7 Schichten VC Tar2 Osmoseschutz
  • Manuelle Bilgenpumpe
  • Pump-WC
  • Druckwasser warm und kalt,
  • Fusspumpe in der Pantry für Seewasser
  • Warmwasserboiler ca. 50l durch 12V und 220V
  • 3 fl. Gaskocher halbkardanisch, mit Topfhaltern
  • Backofen Gas
  • Toploader-Kühlschrank aus Edelstahl
  • Wassertank ca. 260l (Edelstahl); mit Anzeige
  • Dusche warm in Nasszelle und an Deck
  • Fäkalientank, 50l 
  • Uhr, Barometer und Temperatur
  • 12 Volt Bordnetz
  • 220 Volt Landanschluss
  • FI abgesichert
  • 1 x Starter-Batterie 75 Ah, neu 2021
  • 3 x Verbraucher-Batterien je 100 Ah, neu 2021
  • Lazy Jacks 
  • Kompass an Steuersäule
  • Digit. Windanzeige, Windrichtung und Stärke
  • Echolot mit Ankerwache
  • Logge
  • Autopilot von Robertson mit 2 Kontrollbildschirmen
  • Plotter Simrad Shopmate DC30 mit 2 Anzeigen (Cockpit und Kartentisch)
  • Steuerrad mit Elchleder
  • Dieselheizung Nordic
  • Decksluken mit Lüftern
  • Mittelklampen
  • Gasleitung mit Vetus Gas-Alarm
  • Buganker und Heckanker
  • Ankerkette 25m 8mm Edelstahl, 2 Ankerleinen á 50 m
  • Cockpittisch
  • Badeleiter
  • Feuerlöscher
  • Petroleumlampe am Mast
  • 2 Streckgurte als Sicherungsleine
  • 1 Schlepptrosse á 15 m mit Karabinerhaken
  • 1 Schlepptrosse á 25 m
  • 1 Sicherungsleine mit 50 m Länge
  • Stehhöhe Salon: 187cm
  • Stehhöhe Nasszelle: 170 cm
  • Stehhöhe Vorschiff: 180cm
  • Durchgang nach achtern: 157-140cm
  • Bett Bug: 1,97m x 1,90m
  • Bett achtern: 1,30m x 2,15m bzw. 1,88m an der kürzeren Seite
  • Mit Pöt und Pan
  • Festmacher, einige davon Schwimmleinen
  • 6 Fender mit Fenderschutz
  • etc.

Fotos Außenbereich:

Fotos Innenbereich:

Fotos vom Motor (Volvo Penta 2003T):

Foto vom Boot auf dem Wasser:

Standort der Yacht:

Bei einem Kauf werden Sie nicht alleine gelassen! Selbstverständlich gibt es eine Einweisung in die Besonderheiten des Schiffes. Die Maklercourtage geht immer zu Lasten des Verkäufers. Alle Angaben nach bestem Wissen, jedoch ohne Gewähr für Vollständigkeit und Richtigkeit.